Der Gasteig brummt

Trotz der tollen Faschingspolonaise durch die ganze Schule sind wir (die 1b, teilweise auch verkleidet und mit ganz vielen lieben Begleitmamas bzw. -papas) gut sichtbar mit unseren gelben Westen um halb neun zum Gmunder Bahnhof spaziert, um mit der BOB nach München zu fahren. Nach einem Gang über den Münchner Hauptbahnhof (inclusive Doppeldeckerzug und ICE) fuhren wir mit der S-Bahn zum Rosenheimer Platz. Einige von uns sind zum ersten Mal mit dieser schnellen Bahn durch die dunklen Tunnels gesaust, was sehr aufregend war. Mit vielen anderen Schulklassen betraten wir den Gasteig mit seinen vielen Konzertsälen, Bibliotheken, Foyers, Studentenübezimmern, Treppen usw., der im wahrsten Sinne brummte. In den Gängen hatten ganz verschiedene Instrumentenbauer sehr viele Instrumente ausgestellt und wir durften alle nach Herzenslust ausprobieren. Das war richtig toll. Um elf Uhr fand in der Philharmonie ein Konzert statt, das wir mit 1500 anderen Kindern anhören durften. Das Odeon-Jugendorchester München spielte „Peter und der Wolf“ von Sergei Prokofjew. Das war sehr beeindruckend. Zurück nach Hause ging es wieder mit der S-Bahn und der BOB. Das war ein toller musikalischer Ausflug nach München in den brummenden Gasteig.