So geht es nach den Pfingstferien weiter

Sehr geehrte Eltern,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass nach den Pfingstferien (ab 15.6.2020) der Unterricht in der Schule für alle Klassenstufen stattfinden kann.

Unterrichtszeit für alle Klassen ist von 8.00 – 11.25 Uhr.

Die Hygieneauflagen sehen vor, dass Lerngruppengrößen von maximal 15 Kindern gebildet werden dürfen. Das bedeutet, dass die Klassenstufen 1 bis 4 im sogenannten „rollierenden“ System wochenweise unterrichtet werden. Die jeweiligen Klassen werden in 2 Lerngruppen aufgeteilt und wechseln wöchentlich vom Präsenzunterricht in der Schule bei der Klassenlehrkraft zum Lernen zu Hause. Die Phasen des Präsenzunterrichtes und die Einteilung der Lerngruppen erhalten Sie von Ihrer Klassenlehrkraft.

Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 4, deren Eltern Anspruch auf Notbetreuung haben, dürfen weiterhin (nach gewohnter Antragstellung, Antrag auf der Homepage verfügbar) bis 13.00 Uhr in die Notfallgruppe kommen.

Bitte melden Sie Ihr Kind frühzeitig mit den benötigten Betreuungszeiten bei uns an.

Schulbus und Taxi fahren morgens zu den gewohnten Zeiten. Nach Unterrichtsschluss um 11.25 Uhr werden die Kinder nach Hause oder zum Hort gebracht. Für Kinder in der Notbetreuung oder in der Mittagsbetreuung steht um 13 Uhr ein Schulbus zur Verfügung.

 

Die Schüler werden hauptsächlich in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht unterrichtet, um hier einen möglichst lückenlosen Anschluss an die kommende Jahrgangsstufe zu gewährleisten.

In den Klassenräumen gibt es Einzelsitzplätze, um die erforderlichen Abstandsregelungen einhalten zu können. Auch findet ausschließlich Frontalunterricht statt. Auf den Sportunterricht sowie Fachunterricht wie z. B. Musik, Religion und Werken/Gestalten muss leider weitgehend verzichtet werden.

Es gibt eine kurze Brotzeitpause im Klassenzimmer und eine Bewegungspause auf dem Schulhof oder auf dem Sportplatz. Um das Abstandsgebot zu wahren, finden die Pausen für jede Lerngruppe zu unterschiedlichen Zeiten statt.

In Schulbus und Taxi, auf dem Schulhof und in den Gängen müssen die Kinder einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Im Klassenzimmer dürfen die Masken abgenommen werden.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie nun erholsame Pfingstferien!

 

Mit freundlichen Grüßen

Gudrun Klotzsche, Rektorin                      Susanne Riedl, Konrektorin