Wintersporttage 2019

 

Auch heuer wieder haben alle Kinder unserer Schule drei Tage lang Wintersport betrieben. Vom 20. bis zum 22. Februar waren sie in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Die Schüler konnten sich für Alpin-Ski, Snowboard, Langlauf, Rodeln oder Eislaufen anmelden. Begleitet wurden sie von den Lehrern, die kräftig mitgemacht haben. Auch manche Eltern waren dabei und haben unterstützend mitgewirkt. Für die Skifahrer und Snowboarder standen sogar Lehrer der Skischule AKTIV zur Verfügung.

 

Es konnte ausgenutzt werden, dass wir alles so nah vor Ort haben. Die Skifahrer, Snowboarder und Langläufer waren am heimischen Oedberg, die Rodler wanderten zu verschiedenen Bergen in der Umgebung und die Eisläufer fuhren mit dem Bus zu der Eishalle in Bad Tölz, um dort ihren Wintersport auszuüben.

 

Die Bedingungen waren für die Aktivitäten sehr gut. Es gab genug Schnee und die ersten zwei Tage Sonne, so dass alle Wintersportler auf ihre Kosten kamen. Am dritten Tag gab es nur leider Regen, so dass die Langläufer und Rodler im Schulhaus blieben, bastelten und in der Sporthalle Spiele spielten.

 

Ein herzliches Vergelt’s Gott an alle Unterstützer und Helfer, die auch heuer unseren Kindern dieses Erlebnis ermöglicht haben.

 

 

Langläufer

Zu unserem Langlaufen hatten sich 14 Schüler angemeldet. Gleich zu Beginn mussten wir uns von unseren heißgeliebten Stecken verabschieden, um das Gleichgewicht auf den Skiern zu üben. Ebenso wurde der Abdruck ohne Stecken geübt. Dazu machten wir verschiedene Übungen und Spiele. Sehr viel Spaß hatten wir vor allem beim Jägerball. Wichtige Übungen waren auch das Bremsen im Halbpflug und der Doppelstockeinsatz. Abschließend liefen wir noch große Runden in der Loipe. Unsere Kursleiterinnen waren Frau Reiner und Frau Epp. Unterstützt wurden sie dabei von unser FSJ-Kraft Rosina Stürzer und einigen Eltern (Frau Welker, Frau Lutz, Herr Laumer). Vielen Dank dafür!

 

Skifahrer

Bei traumhaften Bedingungen am Oedberg (zumindest am Mi und am Do) hatten Pinguine, Eisbären, Wildkatzen, Gazellen, Springböcke und noch viele weitere Tiere mit einem oder zwei Brettern unter den Füßen großen Spaß. Sie sausten den Hang viele Male hinunter und haben alle in ihrer jeweiligen Gruppe – auch dank der geduldigen Skilehrer/innen – viel dazugelernt. Schön war’s!

 

Rodler

Dieses Jahr ging es bei den Wintersporttagen mit den Rodlern an unseren Hausberg nach Ostin und zum Rodelhang am Wanderparkplatz Gmund/Gasse. Bei strahlendem Sonnenschein war an beiden Tagen die Stimmung bestens. Dank der gut präparierten Hänge konnten die Kinder mit viel Spaß hinuntersausen.

 

 

Eisläufer

Beim Eislaufen standen einige zum ersten Mal etwas wackelig auf Schlittschuhen. Sie lernten durch Frau Weiß, sich relativ sicher über das Eis zu bewegen. Neben Anfängerkursen und Spielen gab es die Möglichkeit auch Eishockey zu spielen, was großen Anklang fand. Die Eishalle in Bad Tölz wurde von den meisten sehr gelobt, weil sie überdacht war und dadurch vor dem Regen am Freitag schützte.